Allgemeine Lizenz- und Geschäftsbedingungen (im folgenden ALGB) von sanare

  • 1 Geltungsbereich
  • 1.1 Vertragspartner

sanare-Solutions (nachfolgend: “sanare”) betreibt ein interaktives Online-Angebot (nachfolgend „sanare-Plattform“), das über die Domain https://portal.sanare-solutions.com im Internet aufrufbar ist. Es handelt sich um ein Projekt zur Förderung der mentalen und psychischen Gesundheit mittels speziell dafür entwickelter Übungen und Angeboten. Außerdem bietet die sanare-Plattform unterschiedliche Möglichkeiten zur Visualisierung und Auswertung der in den Übungen erreichten Ergebnisse. Zusätzlich kann die sanare-Plattform weitere Dienste anbieten. Das Angebot richtet sich an alle Interessenten und Interessentinnen (nachfolgend „Nutzer“ genannt).

  • 1.2 Geltungsbereich

Die ALGB sind die Grundlage für die Nutzung der sanare-Plattform. Sie regeln das Verhältnis zwischen sanare und den Nutzern sowie das Verhältnis der Nutzer untereinander. Zur Einhaltung dieser ALGB ist jeder Nutzer von sanare-Plattform verpflichtet. Bei Nichteinhaltung kann eine Verwarnung oder Löschung des Accounts erfolgen. Bei Löschung eines Accounts ist es rechtswidrig, sich erneut unter Angabe anderer Daten anzumelden.

  • 1.3 Änderung der ALGB

sanare behält sich das Recht vor, diese ALGB jederzeit zu ändern. In diesem Falle verpflichtet sich sanare die Änderung auf https://portal.sanare-solutions.com seinen Nutzern mitzuteilen.

  • 2. Umfang der sanare-Plattform
  • 2.1 Gliederung

Das Angebot der sanare-Plattform gliedert sich in ein Testangebot und ein kostenpflichtiges Abo-Angebot (sanare-online Plattform). Das Testangebot ist für alle Nutzer kostenlos. Um das Abo-Angebot zu nutzen, wird ein Abonnement abgeschlossen, wie in Punkt 3 beschrieben.

  • 2.2 Umfang kostenloses Testangebot

Das Testangebot ist bis auf Widerruf kostenlos und ermöglicht es, einige interaktive Übungen zu absolvieren.

  • 2.3 Umfang Abo-Angebot

Das Abo-Angebot erweitert das Testangebot um weitere Übungen, Informationen, Inhalte und Auswertungsmöglichkeiten, die beim Angebot auf der Webseite ansatzweise beschrieben sind (nachfolgend Abo-Inhalte). Das Abo-Angebot berechtigt zur Nutzung aller oder von Teilen der Abo-Inhalte auf der sanare-Plattform.

  • 2.4 Vergleich der Ergebnisse mit anderen Nutzern

Die sanare-Plattform kann Module enthalten, mittels derer jeder Nutzer seine „Ergebnisse“ mit anderen Nutzern (anonymisiert) direkt vergleichen kann. Mit der Registrierung stimmt der Nutzer zu, dass die von ihm erreichten Punkte in den Übungen und Werte, die sich daraus berechnen, innerhalb der registrierten Nutzer der sanare-Plattform öffentlich und einsehbar ist. Die erreichten Werte werden von der sanare-Plattform in Zusammenhang mit dem Geschlecht des Benutzers, sofern angegeben, zu statistischen Zwecken benutzt und in diesem Zusammenhang immer anonym ausgewertet.

  • 2.5 Anspruch auf Nutzung

Der Anspruch auf Nutzung des Angebots besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. In diesem Zusammenhang kann es bisweilen auch erforderlich sein, Leistungen temporär zu beschränken – etwa im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit der sanare-Plattform, die Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen. Der Anspruch auf Rückerstattung der in Punkt 3 beschriebenen Kosten besteht in diesem Falle nicht.

  • 3. Abo-Angebot – Entgelt, Leistungen, Widerruf
  • 3.1 Entgelt

Während das Testangebot kostenlos ist, wird das Abo-Angebot nur nach Zahlung freigeschaltet. Die Nutzungsentgelte des Abo-Angebots ergeben sich aus dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses, eventuellen Aktionen und Rabatten durch sanare und werden durch Gutscheinaktionen beeinflusst

  • 3.2 Unentgeltliche Nutzung

Im Rahmen von Test- oder Sonderaktionen kann die Nutzung des gesamten Abo-Angebots oder Teilen davon unentgeltlich erfolgen. Die Nutzer haben in diesem Falle keinen Anspruch auf eine dauerhafte Nutzung des Angebots. sanare behält sich in diesem Falle das Recht vor, den Umfang jederzeit zu beschränken.

  • 3.3 Technische Gegebenheiten

Der Nutzer hat Sorge zu tragen, dass seine technischen Gegebenheiten ausreichen, um die sanare-Plattform zu nutzen. Beispielsweise kann ein veralteter Browser, eine langsame Internetverbindung, das Fehlen nötiger Plugins u.Ä. dazu führen, dass das Angebot nur teilweise oder gar nicht genutzt werden kann. Das Testangebot kann genutzt werden, um diese Gegebenheiten zu prüfen, bevor das Abo-Angebot in Anspruch genommen wird. Der Nutzer hat daher in diesem Fall keinen Anspruch auf Erstattung des von ihm entrichteten Betrags für Abo-Inhalte.

  • 3.4 Ansprüche bei Änderung des Angebots

Die Übungen und Seitenfeatures unterliegen einer ständigen Entwicklung und Erweiterung. sanare behält sich vor, Abo-Inhalte zu ändern, zu löschen, hinzuzufügen oder im Rahmen des kostenlosen Standard-Umfangs anzubieten. Der Nutzer hat in diesem Falle keinen Anspruch auf Rückerstattung bereits bezahlter Beträge.

  • 3.5 Vertragsabschluss und Lieferzeit

Der Vertrag über die Nutzung von Abo-Inhalten kommt zustande, indem der Nutzer auf der Webseite sich für eines der Abo-Angebote entscheidet und der Bezahlvorgang erfolgreich abgeschlossen wird. Die Freischaltung der gemäß Abo-Angebot erworbenen Dienstleistung erfolgt unmittelbar nach dem Kauf.

  • 3.6 Abbuchung des Betrags

Die Abbuchung des Betrags erfolgt unmittelbar nach Vertragsabschluss durch sanare oder einen Drittanbieter (z.B. PayPal, stripe), sofern die Bezahlung per Kreditkarte, PayPal oder eine ähnliche Bezahlmethode ausgewählt wurde.

  • 4. Abo-Angebot – Laufzeit, Kündigung
  • 4.1 Laufzeit und Kündigung

Sie können Ihr sanare-Abo jederzeit kündigen und haben bis zum Ablauf Ihres monatlichen Abrechnungszeitraums weiterhin die Möglichkeit, sanare zu benutzen. Wir gewähren keine Rückerstattungen oder Gutschriften für nicht vollständig genutzte Monate. Um zu kündigen, gehen Sie bitte auf die Seite https://portal.sanare-solutions.com/account und folgen Sie den Anweisungen für die Kündigung. Wenn Sie Ihr Abo kündigen, wird Ihr Konto am Ende des laufenden Abrechnungszeitraums automatisch geschlossen.
Um zu sehen, wann Ihr Konto geschlossen wird, klicken Sie auf der Seite https://portal.sanare-solutions.com/account einfach auf „Details zur Rechnungsstellung“.
Falls Sie bei Ihrer Registrierung für sanare einen Drittanbieter als Zahlungsart verwendet haben und Ihr sanare-Abo zu einem beliebigen Zeitpunkt kündigen möchten, können Sie dies auch über den jeweiligen Drittanbieter tun.

Hierzu müssen Sie möglicherweise Ihr Konto beim betroffenen Drittanbieter aufrufen und dort die Abonnenten-Zahlung kündigen.

  • 4.2 Außerordentliche Kündigung

Beide Vertragspartner sind berechtigt aus dem Vertragsverhältnis auszusteigen, sollte ein wichtiger Grund vorliegen.

Seitens sanare ist ein wichtiger Grund:

  • Wenn der Nutzer gegen die Verhaltensregeln gemäß Punkt 7 verstößt.
  • Wenn sonstige Bestimmungen, denen der Nutzer bei Anmeldung zustimmt, nicht eingehalten werden.
  • Wenn der Nutzer zwei Wochen nach Erhalt einer Mahnung oder Zahlungsaufforderung den fälligen Betrag nicht bezahlt hat.
  • Wenn durch eine Aufforderung des Gesetzgebers die sanare-Plattform nicht mehr in der aktuellen Form oder gar nicht mehr aufrechterhalten werden kann.
  • Wenn das Unternehmen im Zuge einer Insolvenz, eines Verkaufs oder sonstiger geschäftsbedingter Tätigkeiten aufgelöst wird.
  • 4.3 Beenden der Abo-Mitgliedschaft

Nach Ablauf der Vertragsperiode bzw. bei Kündigung bzw. bei Ausstieg aus dem Vertragsverhältnis wird der Account und des Nutzers deaktiviert.

 

  • 5. Erstellen eines Accounts
  • 5.1 Notwendige Daten

Die Anmeldung oder Registrierung ist kostenlos und bedarf lediglich der Ausfüllung eines Formulars und der möglichen Angabe von weiteren Informationen. Mit der Registrierung werden ein kostenloses Benutzerkonto angelegt und die für die Nutzung notwendigen Daten gespeichert.

  • 5.2 Nutzungsberechtigte

Zur Nutzung sind alle juristischen und natürlichen Personen berechtigt, die einen gültigen E-Mail Account besitzen. Ein Anspruch auf die Nutzung der sanare-Plattform besteht nicht. Der Nutzer stellt sicher, dass er an die, bei der Anmeldung angegebene oder später sanare mitgeteilte, E-Mail Adresse E-Mails empfangen kann. Die Nutzungsdauer ist nicht limitiert sofern sie nicht gegen Regeln der Plattform verstößt, siehe Punkt 7.

  • 5.3 Bestätigung und Abschluss

Die Registrierung wird sofort durchgeführt. Nach dem Klick auf den Abo- oder Registrierungsbutton steht die sanare-Plattform sofort zur Verfügung.

  • 6. Löschung des Accounts
  • 6.1 Berechtigung zur Löschung

Möchte ein Nutzer die sanare-Plattform nicht weiter nutzen, hat er jederzeit die Möglichkeit, seinen Account durch sanare löschen zu lassen. Mit der erfolgreichen Löschung des Accounts werden alle Daten des Nutzers unwiederbringlich gelöscht einschließlich Punkte und Wertungen. Der Benutzername taucht nirgends auf der sanare-Plattform auf.

  • 6.2 Löschung bei Abo-Mitgliedschaft

Die Löschung des Accounts muss schriftlich beantragt werden und erfordert zudem eine ordentliche Kündigung wie unter Punkt 4.1 beschrieben und wird erst nach Ablauf des aktuellen Abos innerhalb von 14 Tagen durchgeführt

  • 6.3 Neuanmeldung

Sollte sich ein Nutzer nach einer Löschung nochmals auf der sanare-Plattform anmelden, besteht kein Anspruch auf Übertragung der Abo-Mitgliedschaft seines gelöschten Accounts auf den neuen, selbst wenn zur Anmeldung die gleiche E-Mail Adresse benutzt wird.

  • 7. Nutzerpflichten
  • 7.1 Passwort

Das zum Zugang benutzte Passwort ist vertraulich zu behandeln und darf Dritten nicht mitgeteilt werden. sanare wird Nutzer niemals nach ihrem Passwort fragen, außer zum Zweck der Identifizierung auf der Webseite. Besteht Anlass zur Vermutung, dass ein unberechtigter Dritter Kenntnis von Zugangsdaten hat und/oder einen Account missbraucht, muss der betroffene Nutzer die Betreiber (office@sanare-solutions.com) umgehend davon in Kenntnis setzen.

  • 7.2 Inhalte

Es ist verboten, Inhalte zugänglich zu machen oder zu verbreiten, wenn und soweit mit diesen gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen wird. Es wird ferner verboten, Werbung zu verbreiten. Es ist verboten Inhalte zu veröffentlichen, welche einen der folgenden Punkte betreffen: Gewaltdarstellungen, sexuelle Handlungen, diskriminierenden, beleidigenden, rassistischen, verleumderischen oder sonstig rechtswidrigen Inhalte.

  • 7.3 Veröffentlichung und Copyright

Die über die sanare-Plattform zugänglichen Inhalte dürfen – mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle – nicht ohne Zustimmung der jeweiligen Rechteinhaber kopiert, verbreitet oder anderweitig öffentlich zugänglich gemacht werden. Die Rechteinhaber sind Mag. Walter Buchinger und Dr. Elisabeth Zechmeister.

  • 7.4 Störende Eingriffe

Störende Eingriffe sind verboten. Es ist insbesondere untersagt, jegliche Formen von Spam oder Werbung zu verbreiten. Elektronische Angriffe jedweder Art auf die sanare-Plattform (einschließlich sämtlicher zum Betrieb des Angebots eingesetzter Hard- und Software) oder auf einzelne Nutzer sind verboten. Als solche elektronische Angriffe gelten unter anderem die im Folgenden aufgelisteten Maßnahmen:

  • Hacking-Versuche, d.h. Versuche Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen oder außer Kraft zu setzen zum Zwecke der Beschaffung personenbezogener und anderer Informationen, der Modifikation der eigenen oder fremden Punkte und Wertungen.
  • Denial-of-Service-Versuche, d.h. Versuche mit einer Vielzahl von generierten Anfragen an die sanare-Plattform Server diese in der Ausführung ihrer Tätigkeit zu hindern, insbesondere zu verlangsamen oder unzugänglich zu machen.
  • 7.7 Folgen der Verletzung

Sofern vom Nutzer oder von ihm eingestellte Inhalte gegen Punkt 7.1 bis Punkt 7.4 verstoßen, behält sich sanare das Recht vor, die betroffenen Inhalte und/oder den Account des involvierten Nutzers zu sperren. Der Nutzer wird per E-Mail über die Verletzung informiert. sanare behält sich das Recht vor, den Account des Nutzers oder die betroffenen Inhalte zu löschen, sollte dieser nicht den Verstoß binnen einer Woche nach Erhalt der E-Mail beheben.

  • 8. Beschränkte Haftung durch sanare
  • 8.1 Haftungsbeschränkung

Nach den gesetzlichen Bestimmungen sind die Betreiber als Dienstanbieter nicht dazu verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Sollten die Betreiber allerdings Kenntnis von der rechtswidrigen Handlung eines Nutzers oder einer Information innerhalb des Angebots erlangen, werden die Informationen unverzüglich entfernt oder wird der Zugang zu diesen gesperrt.

  • 8.2 Schadensersatzansprüche

Schadensersatzansprüche gegenüber sanare sind unabhängig vom Rechtshintergrund ausgeschlossen. Eine Ausnahme zu dieser Regelung liegt vor, wenn sanare vorsätzlich, grob fahrlässig handelt oder wenn Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit vorliegt. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftungshöhe auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Schadensersatzansprüche gegenüber sanare verjähren nach 12 Monaten.

  • 8.3 Geltungsbereich der Haftungsbeschränkung

Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten in gleichem Maße für Angestellte, Arbeitnehmer, Gesellschafter, Mitarbeiter, Leiter und Erfüllungsgehilfen von sanare und verbundener Unternehmen.

  • 9. Datenschutz
  • 9.1 Speicherung

Personenbezogene Daten, wie E-Mail, Benutzername und Passwort werden zu Zugangs- und Informationszwecken benutzt, gespeichert und ausgewertet. Manche Daten (wie z.B. E-Mail-Adresse) sind notwendig, um Werte zu ermitteln, die relevant für das Angebot der sanare-Plattform sind. Nach einer Löschung des Accounts werden diese Daten gelöscht. Das Passwort des Benutzers wird in der Datenbank nur verschlüsselt gespeichert. Die eindeutige Rückgewinnung des Passworts aus den verschlüsselten Daten ist grundsätzlich nicht eindeutig möglich, weder durch sanare noch durch Dritte.

  • 9.2 Google Analytics

Die sanare-Plattform benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (Google). Google Analytics verwendet sog. Cookies, also kurze Textdateien, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch diesen ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich der IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google verwendet diese Daten in eigenem Sinne und überträgt sie gegebenenfalls an Dritte, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google Inc. in Verbindung bringen. Der Nutzer kann die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung seines Browsers verhindern. In diesem Falle kann der Nutzer gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der sanare-Plattform voll umfänglich nutzen.

  • 9.4 Weitergabe

sanare-Plattform wird keine Nutzerdaten an Dritte weitergeben, verkaufen oder diesen auf sonstige Weise zur Verfügung stellen.

  • 10. Anwendbares Recht
  • 10.1 Recht

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.

  • 10.2 Erfüllungsort

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Wels.

  • 11. Newsletter
  • 11.1 Informative Newsletter

Mit der Anmeldung erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, E-Mails der sanare-Plattform zu erhalten. Die E-Mails betreffen den Account, neue Angebote der sanare-Plattform und Dritter und andere Themen, die die sanare-Plattform betreffen.

  • 11.2 Abbestellen des Newsletter

Der Nutzer hat die Möglichkeit, sich aus dem Newsletterverteiler zu entfernen, indem er bei seinen Profileinstellungen die entsprechenden Einstellungen vornimmt

Zurück

Dein Punktestand